INSPIRANT BLOG

Die Gesellschaft degeneriert!?

undefinedMeine Frau hat sich heute darüber beschwert, dass Sie im Beruf so Oft angelogen wird. Daraufhin entfacht eine Diskussion darüber, was wir so im Alltag erleben. Und wir gelangen zur Erkenntnis, dass sich die Welt in den letzten Jahren sehr negativ verändert hat. Wir beobachten vor allem sinkenden Respekt, geringe Toleranz, Egoismus und allgemein eine geringe Bereitschaft sein Gehirn zu benutzen.

Weiter lesen? Klicke die Headline um den ganzen Artikel zu sehen!

Projekt: SloMo-Frame

undefinedIch hatte so einen Slow-Motion-Frame auf einem YouTube-Video entdeckt und mich gefragt ob ich sowas auch selbst basteln könnte. Also habe ich im Sommer mal angefangen mich damit zu beschäftigen. Und nachdem ich einen ersten Prototyp gebaut hatte, kam ich zu dem Schluß dass das so schwer doch gar nicht sein kann. Und tatsächlich ist es recht einfach gewesen.

Rechts ein Foto von meinem SloMo-Frame.

 

Weiter lesen? Klicke die Headline um den ganzen Artikel zu sehen!

Upgrade meines FS20 AS4 Funkempfängers

undefined

Vor ca. 15 Jahren hat mein Bruder unser Garagentor mit einem FS20 AS4 Funkempfänger ausgestattet. Das FS20-System basiert auf Fernbedienungen mit 868,35 MHz und wird (wurde) vorwiegend zur Haussteuerung eingesetzt. Der FS20 AS4 hat 4 Kanäle, denn wir benötigten neben AUF und ZU unbedingt auch STOP. Das geht mit zwei Kanälen nicht gut.

Das FS20-System wurde lange Zeit von ELV und Conrad Elektronik vertrieben. Inzwischen wurde die Produktion der Handsender aber eingestellt (FS20 S4). Leider spitzt sich die Lage jetzt zu, denn die FS20 Handsender sind nicht sehr lange haltbar und die Lager sind leer. Daher bezahlt man für ein Neugerät inzwischen über 100,- EUR. Das geht natürlich gar nicht. Also mussten Ersatz-Sender her. So lange man noch wenigstens einen FS20 S4 hat, kann man alternative Systeme nutzen die man anlernen kann. Meine Wahl viel auf einen Handsender der mit einer Original-Fernbedienung selbstlernend ist. Aber die Reichweite des neuen Handesenders ist leider deutlich geringer! Die Original-Handsender funktionierten noch bei der doppelten Entfernung. Die neuen gehen nur noch, wenn man direkt vor dem Tor steht. Das hat jetzt doch genervt.

Weiter lesen? Klicke die Headline um den ganzen Artikel zu sehen!

Downgrade von Thunderbird 60 auf 52.9.1

Nachdem mein KDE Neon automatisch ein Update von Thunderbird auf Version 60 durchgeführt hatte, war ich erst mal außer Gefecht. Fast nichts tut mehr wie es soll:

  • Kein Lightning-Kalender mehr. Wird nur noch als "disabled" angezeigt (kann man richten).
  • Kein Telify AddIn mehr (erlaubt mir das anklicken und wählen von Telefonnummern direkt im Thunderbird) (link).
  • Kein S3.Google Translator AddIn mehr (direkt im Thunderbird aus den Mails übersetzen lassen) (link).
  • Kein Secure Addressing AddIn mehr (lässt mich Empfänger und Anhänge nochmal bestätigen) (link).
  • Kein LookOut AddIn mehr (erlaubt mir das lesen der winmail.dat aus schlecht konfigurierten Exchange-Servern) (link).
  • Die Icons sind schlechter erkennbar (nur noch schwarz. Bold und Italics sind nur auf genauerem hinsehen unterscheidbar, definitiv keine Verbesserung!).

Ich habe etwa eine Stunde lang versucht die Funktionen mit TB60 wieder herzustellen. Den Kalender bekomme ich wieder ans laufen (vorerst nur in Englisch aber okay), aber die Funktionen der mir wichtigen AddIns leider nicht. Dann musste ich leider aufgeben.

Produktiv arbeiten kann ich mit der Version 60 leider nicht mehr!undefined

Also war die neue Aufgabe ein Rollback/Downgrade auf Thunderbird 52.9.1 (aktuelle Vor-Version).

Weiter lesen? Klicke die Headline um den ganzen Artikel zu sehen!

Schafft Virenscanner endlich ab!

undefinedVirenscanner sind das Schlangenöl des 21 Jahrhunderts. Ich erlebe es Tag für Tag, dass diese unsäglichen Pseudo-Sicherheitstools das Leben von Herstellern lokaler Software zur Hölle machen.

  • Virenscanner gaukeln dem Endnutzer Sicherheit vor, die sie nicht herstellen können.
  • Virenscanner machen Software-Herstellern mit Fehlalarmen das Leben und Support zur Hölle.
  • Virenscanner schmälern das Vertrauen von Endnutzern in die Hersteller von Software.
  • Virenscanner verursachen Unmengen an Kosten durch Erzeugen von unnötigem Aufwand.

Mal ehrlich. Haben uns Virenscanner vor WannaCry bewahrt? Oder effektiv vor den ganzen Krypto-Trojanern beschützt? Nein. Die Sicherheit ist nur vorgegaukelt. Aktuelle Bedrohungen werden meist nicht erkannt. Und dennoch verdient diese Branche seit Jahrzehnten an der Angst und mit fadenscheinigen Argumenten und Erfolgen. Dabei schadet sie der Branche der Software-Hersteller massiv und gefährdet die ganze Gattung von lokaler Software sowie die Existenz vieler kleiner Hersteller.

Weiter lesen? Klicke die Headline um den ganzen Artikel zu sehen!

Home ← Ältere Posts